Entspannung

Entspannung und Meditation

Entspannung und Meditation

Regelmäßige Meditation oder Anwendung von Entspannungsverfahren dienen nachweislich dazu, dass Stress oder Ängste reduziert werden, Aufmerksamkeit und Konzentration erhöht werden, Pulsschlag und Blutdruck sich normalisieren, die Immunabwehr gestärkt wird u.v.a.m.
Bei psychischen Erkrankungen hilft Entspannung oder Meditation dabei, Ängste abzubauen, das Grübeln zu reduzieren,und wirkt gegen innere Unruhe. Sie ist ein notwendiges Gegengewicht bei burn-out,  und sie kann ein wichtiger Schritt zur inneren Stabilisierung sein und kann die Selbstakzeptanz erhöhen.

Für die seelische Gesundung und Gesundheit ist es hilfreich, ein Entspannungsverfahren oder eine Form der Meditation zu erlernen und regelmäßig anzuwenden.
Man wendet also das Entspannungsverfahren nicht erst dann an, wenn man es braucht, sondern nder Körper muss diesen Entspannungszustand erst wieder erlernen, um dann im Bedarfsfall auch seine Wirkung zu zeigen.

Durch Entspannung und Meditation wird die Grundanspannung reduziert.

Die Möglichkeiten sind vielfältig, auch gibt es viele Anbieter; auch im Internet gibt es diesbezüglich Anleitungen, so dass sicherlich für jeden etwas dabei ist.

Wenn sie weitere Informationen wünschen, fragen Sie gerne nach.